Publikationen


Stets ist die Sprache kecker als die Tat.

Schiller, Wallenstein

Monografien

Karl-Friedrich Wessel. 2021: Der ganze Mensch. Eine Einführung in die Humanontogenetik oder Die biopsychosoziale Einheit Mensch von der Konzeption bis zum Tode

Entwicklung ist die Daseinsweise des menschlichen Individuums. Die Humanontogenetik betrachtet die menschliche Individualentwicklung von der Konzeption bis zum Tode. Sie versucht dabei, das Individuum als biopsychosoziale Einheitzu erfassen. Das vorliegende Buch vom „ganzen Menschen“ gibt erstmals eine umfassende Einführung in die Grundkonzepte, Probleme, Fragen und Methoden der Humanontogenetik. Als „Inter-Disziplin“ umfasst und integriert sie die Entwicklungsaspekte aller Humanwissenschaften und wirkt wiederum auf diese zurück. Damit dient die Humanontogenetik sowohl als kritische Theorie als auch als Forschungsprogramm, um die Komplexität der Individuen in ihrer strukturellen wie auch zeitlichen Dimension zu verstehen. Das Buch wendet sich an Studenten, Wissenschaftler und Praktiker aus der Medizin, der Gerontologie, der Pädagogik, der Sportwissenschaft, der Humanbiologie, der Pflegewissenschaft, der Psychologie und anderen Humanwissenschaften, aber auch an den interessierten Laien.

Berliner Studien zur Wissenschaftsphilosophie und Humanontogenetik

Schriftenreihe des Projektes Humanontogenetik der Humboldt-Universität zu Berlin und der Gesellschaft für Humanontogenetik e.V., Hrsg. von Karl-Friedrich Wessel

  • Band 41: Thomas Diesner, Albrecht Hummel, Michael Ketting, Olaf Scupin (Hrsg.) Das Konzept des Biopsychosozialen im gegenwärtigen Wissenschaftsdiskurs. Festschrift anlässlich des 85. Geburtstages von Karl-Friedrich Wessel

“Karl-Friedrich Wessel lebt zudem die Maxime: Wer Probleme lösen will, muss Widersprüche bewusst in die eigenen Überlegungen einbeziehen und aushalten, mehr noch: sie gelegentlich selbst gezielt gerieren, die Komplexitätstoleranz entfalten sowie lebens- und forschungsbezogene Bindungen eingehen, aber auch eine eigene Identität finden, adäquate Maßstäbe für Werte entwickeln und konsequent praktizieren.“ (Lutz-Günther Fleischer)

Mit dieser Festschrift ehren wir den Begründer der Humanontogenetik Karl-Friedrich Wessel (*1935). Wessel ist ein Vertreter eines interdisziplinären Diskurses, der bereits als klassisch zu bezeichnen wäre, schöpft er doch thematisch orientiert aus den verschiedensten Disziplinen, wie das Konzept des Biopsychosozialen es auch repräsentieren soll. Unübertroffen ist seine Energie und Fähigkeit, Vertreter verschiedener wissenschaftlicher Disziplinen und Praktiker unterschiedlichster Bereiche nicht nur zusammenzubringen, sondern in einem Diskurs zu verbinden, dessen Rahmen durch das humanontogenetische Konzept weit gespannt ist.

  • Band 40: Karl-Friedrich Wessel, Anne Wessel, Hans-Georg Heun, Kristina Miltz (Hrsg.) 2020: Bildung – Erziehung – Unterricht. Karlheinz Tomaschewsky zum Gedenken
  • Band 39: Wessel, K.-F.; Sayatz, U.; Horstmann-Hegel, K. (Hrsg.) 2020: Motivation – Situation – Moral. Gerhard Rosenfeld zum Gedenken
  • Band 38: Wessel, A.; Wessel, E. A.; Wessel, K.-F. (Hrsg.) 2018: Erziehung – Bildung – Menschenbild. Dieter Kirchhöfer zum Gedenken. 260 Seiten
  • Band 37: Wessel, K.-F. & Krause, W. (Hrsg.) 2018: Zur Methodologie und Geschichte der Psychologie. Lothar Sprung zum Gedenken. 142 Seiten
  • Band 36: Diesner, T.; Kirchhöfer, D.; Wessel, K.-F. (Hrsg.) 2016: Biografieforschung und Bildungssoziologie. 190 Seiten, 3 Abbildungen, 20 Tabellen.
  • Band 35: Diesner, T.; Scupin, O.; Wessel, K.-F.; Wilde, T.. (Hrsg.) 2016: Souveränität in Krisen und Konflikten. 258 Seiten, 21 Abbildungen, 8 Tabellen
  • Band 34: Zimmer, B. 2016: Pflegeberufe im Wandel – Analyse von Einflüssen der Regelwerke für das Berufsfeld Pflege und der Pflegeausbildung auf die Entwicklungstendenzen beruflicher Pflege in Deutschland. 217 Seiten, 18 Abbildungen, 20 Tabellen
  • Band 33: Diesner, T.; Ketting, M.; Scupin, O.; Wessel, A. (Hrsg.) 2016: Humanontogenetik. Interdisziplinäre Theorie und Brücke in die Praxis. 291 Seiten, 14 Abbildungen, 4 Tabellen
  • Band 32:  A. Wessel; D. B. Herrmann; K.-F. Wessel (Hrsg.) 2016: Friedrich Herneck. Ein Leben in Suche nach Wahrheit.

  • Band 31: Thomas Diesner (2013): Die Allgemeine Systemtheorie bei Ludwig von Bertalanffy. Eine Begründung interdisziplinärer Wissenschaftspraxis.

  • Band 30: Karl-Friedrich Wessel / Andreas Wessel. 2013: Persönlichkeit und Verantwortung

    in Wissenschaft, Medizin und Technik. Robert Ketting zum Gedenken

  • Band 29: Karl-Friedrich Wessel / Hubert Laitko / Thomas Diesner (Hrsg.) 2012: Hermann Ley Denker einer offenen Welt

  • Band 28: Karl-Friedrich Wessel / Thomas Diesner (Hrsg.) 2012: Bildungs-Herausforderung Alter. Möglichkeiten und Ressourcen eines bildungsstrategischen Ansatzes

Mitteilungen der Gesellschaft für Humanontogenetik

Hrsg. von Thomas Diesner, Jörg Schulz und Olaf Scupin im Auftrag des Vorstandes der Gesellschaft

 

Mensch sein bedeutet …

… (fast) überall leben zu können.

Gesellschaft für Humanontogenetik e.V.

Impressum